Desinfektion und Reinigung

Desinfektion und Reinigung

Die Desinfektion von Instrumenten, Flächen und Händen hat in einer Zahnarztpraxis einen hohen Stellenwert, um den Hygieneanforderungen gerecht zu werden und das Risiko einer möglichen Infektion zu minimieren.
Die Rolle von Desinfektion in der Zahnarztpraxis

Die Rolle von Desinfektion in der Zahnarztpraxis

Die Desinfektion spielt in der Zahnarztpraxis eine große Rolle, weil die Gefahr einer Keimübertragung aufgrund des engen Kontakts zwischen dem Praxispersonal und den Patienten besonders groß ist. Hinzu kommt der feine Sprühnebel bei Behandlungen, der sich auf die umliegenden Flächen legt und die enthaltenen Keime oft unbemerkt übertragen kann. Auch Instrumente, Bohrer und Abformlöffel bergen ein Ansteckungsrisiko, wenn sie nicht ausreichend gereinigt und desinfiziert werden.

Die Desinfektion reicht übrigens bis ins 19. Jahrhundert zurück, als der Mediziner Ignaz Semmelweis die Notwendigkeit der Händedesinfektion zur Verhinderung einer Keimübertragung auf Gebärstationen erkannte. Sein erstes Desinfektionsmittel war eine Chlorlösung, bestehend aus Chlorkalk und Wasser. Erst die konsequente Desinfektion des Klinikpersonals, der Geräte, Instrumente und Flächen nach jeder Behandlung brachte den durchschlagenden Erfolg und reduzierte die Müttersterblichkeitsrate am Kindbettfieber auf 1 Prozent. Erst Ende des 19. Jahrhunderts konnte wissenschaftlich bewiesen werden, dass Bakterien Krankheitsüberträger sind. So ist heute eine regelmäßige und gründliche Desinfektion unabdingbar, um eine Übertragung von Keimen zu verhindern und zu einer sicheren Behandlung beizutragen.

Unterschied Reinigung, Desinfektion und Sterilisation

Unterschied Reinigung, Desinfektion und Sterilisation

Die Reinigung von Oberflächen beim Zahnarzt ist ein ebenso fester Bestandteil der Hygienemaßnahmen wie die Desinfektion und Sterilisation. Während die Reinigung in erster Linie das Reinigen von Oberflächen und Böden sowie Waschen von Händen mit einer Waschlotion umfasst, kommen bei der Desinfektion spezielle Desinfektionsmittel zum Einsatz, die die Anzahl von Keimen weitestgehend minimieren. Eine völlige Keimfreiheit wird allerdings erst mit der Sterilisation im Autoklav erreicht, indem die genutzten Instrumente für eine Dauer von etwa 18 Minuten einer Temperatur von 134 Grad Celsius ausgesetzt sind.

 Welche Bereiche benötigen eine Desinfektion?

Welche Bereiche benötigen eine Desinfektion?

Da es in einer Zahnarztpraxis viele Übertragungswege gibt, stellt die Desinfektion eine unentbehrliche Minderung der Keimübertragung dar. Die Händedesinfektion gehört diesbezüglich zu den wichtigsten Hygienemaßnahmen. Sie wird stets vor (oder während) einer Behandlung durchgeführt, indem die Hände zunächst mit Seife gewaschen, sorgfältig abgetrocknet und dann mit einem Desinfektionsmittel gründlich eingerieben werden.

Zu weiteren Bereichen, bei denen eine regelmäßige Desinfektion nötig ist, gehören die umliegenden Flächen (Behandlungsstuhl, Behandlungstisch) sowie Fußböden, Instrumente und Absauganlagen.

Welche Unterschiede gibt es bei Desinfektionsmitteln?

Welche Unterschiede gibt es bei Desinfektionsmitteln?

Da es für Zahnarztpraxen besondere Forderungen hinsichtlich der Hygiene gibt, werden die Desinfektionsmittel in bestimmte Rubriken eingeteilt. So gibt es Produkte, die zum Beispiel für die Hände-, Oberflächen- oder Instrumentendesinfektion genutzt werden und dementsprechend unterschiedliche Wirkstoffe enthalten. Um optimal wirken zu können, sollten sie daher nur für die jeweiligen Bereiche verwendet werden. Die einzelnen Mittel sind zum Beispiel beim Verbund für angewandte Hygiene (VAH) gelistet.

Verschiedene Desinfektionsmittel kaufen

Verschiedene Desinfektionsmittel kaufen

Für jeden Bedarf gibt es grundsätzlich eine passende Desinfektion. Neben der Händedesinfektion gehören die Wisch- und Sprühdesinfektion zum festen Bestandteil der Hygienemaßnahmen, um den Arbeitsbereich nach jeder Behandlung zu desinfizieren. Für größere Flächen, beispielsweise Fußböden, gibt es eine spezielle gebrauchsfertige Flächendesinfektion. Instrumente werden hingegen nach jeder Behandlung in eine Desinfektionslösung (Wannendesinfektion) gelegt, um sie für die Aufbereitung in einem Autoklav vorzubereiten.

Schnell, kompetent und zuverlässig

06221 52048030

Mo - Do 7:30 - 18:00 | Fr 7:30 - 16:00

footer banner
brand
brand
brand
brand

Made with in Heidelberg. Serverstandort Deutschland — © 2011-2024 caprimed GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Alle Angebote der Lieferanten gelten ausschließlich für Fachkreise und in praxisüblichen Mengen. Bestellungen von Fachfremden oder Privatpersonen können nicht weitergeleitet werden. Die durchgestrichenen Preise entsprechen dem höchsten Preis des jeweiligen Anbieters bei Wawibox. Alle Preise zzgl. gesetzl. MwSt. und Versandkosten, ggf. abzgl. individueller Rabatte. Abbildungen können vom Produkt abweichen.